Universität Pavol Jozef Šafárik in Košice, Slowakei

Universität Pavol Jozef Šafárik Košice

Studiengänge:

·         Humanmedizin:  Auf Englisch (200 Studienplätze)

·         Zahnmedizin: Auf Englisch (20 Studienplätze)

Studiengebühren:

·         Humanmedizin:  6 Jahre - zurzeit 10500€ pro Jahr

·         Zahnmedizin:  6 Jahre - zurzeit 11000€ pro Jahr

Bewerbung: Für das WS gibt es eine Aufnahmeprüfung (MC) in den Fächern Biologie und Chemie.

Wir freuen uns Ihnen mitteilen zu können, dass wir zusammen mit der Uni Kosice, für unsere Kunden, einen Aufnahmetest in München durchführen werden. Der Test wird am 30.07.2018 stattfinden. Die Aufnahmeprüfung über Biologie und Chemie findet im MC-Verfahren statt. Sie bekommen von uns zur Vorbereitung auf diese Prüfung ein e-book im PDF - Format, mit 1200 Fragen und den dazugehörigen Antworten dazu, zugeschickt. Bei der Prüfung bekommen Sie dann 200 Fragen (100 über Biologie + 100 über Chemie) gestellt. Um Ihnen dort einen Platz zu sichern, brauchen Sie mindestens 555 Punkte von maximal 800 möglichen. Wegen der sehr guten Zusammenarbeit zwischen der Uni Košice und MCV.Vermittlung, sind die Chancen auf einen Studienplatz dort, für Sie sehr hoch. Wir nehmen Anmeldungen für diese Aufnahmeprüfung bis zum 25.06.2018 an.

 

Die Pavol-Jozef-Šafárik-Universität in Košice, ist eine Universität in der slowakischen Stadt Košice. Sie wurde am 6. August 1660 von Kaiser Leopold I. gegründet. Im Jahre 1773 wurde sie als Academia Regia verstaatlicht und infolge einer Hochschulreform wurden die Einrichtungen der Universität zu einer Außenstelle der Loránd-Eötvös-Universität Budapest. 1850 wurde die Rechtswissenschaftliche Schule selbständig und bestand bis 1921. Erst 1959 wurde die Universität Košice durch Zusammenlegen mehrerer Hochschuleinrichtungen als Pavol-Jozef-Šafárik-Universität Košice wiederhergestellt. Sie ist nach dem slowakischen Schriftsteller und Philologen Pavol Jozef Šafárik benannt. Die medizinische Universität Pavol Jozef Šafárik in Košice ist eine Institution mit mehr als 65-jähriger Geschichte. Der Unterricht für Medizin begann im September 1948 und seitdem gab es dort über 12000 Studenten. Seit 1992 können ausländische Studenten dort Medizin auch auf Englisch studieren. Zurzeit gibt es dort über 1000 internationale Medizinstudenten, von denen ca. 25 aus Deutschland kommen.

Košice (deutsch Kaschau) ist eine Stadt am Fluss Hornád im Osten der Slowakei nahe der Grenze zu Ungarn. Mit ihren 239.464 Einwohnern (Stand: 31. Dezember 2014) ist sie nach Bratislava die zweitgrößte Stadt des Landes.

Košice ist nach Bratislava die bedeutendste Universitätsstadt in der Slowakei mit mehreren Hochschulen mit zum Teil internationalem Ruf: die Pavol-Jozef-Šafárik-Universität Košice (7.868 Studenten), die Technische Universität Košice (15.321 Studenten), die Veterinärmedizinische Universität Košice (1.459 Studenten), die Theologische Fakultät der Katholischen Universität Ružomberok, die Fakultät für Betriebswirtschaft der Wirtschaftsuniversität Bratislava sowie die private Hochschule für Sicherheitsmanagement in Košice (2.066 Studenten).

Das Stadtzentrum und die meisten historischen Gebäude befinden sich in der Nähe der Hauptstraße. Im Zentrum von Kosice gibt es mehrere Bars und Bierstuben, sowie einige Nachtklubs. Das Nachtleben in Košice ist nicht sehr intensiv, die meisten Kneipen, Restaurants und Klubs schließen oft schon vor Mitternacht. In Košice gibt es auch eine wahre irische Bierstube, das "Diesel“. Es wird den Gästen dort eine große Anzahl populärer Biersorten angeboten. Als Ergänzung dazu gibt es für den Besucher eine große Auswahl an originellen Vorspeisen und Spezialitäten. Auch Konditoreien, Bäckereien und Cafés, sind in Kosice sehr verbreitet. Hinweisschilder und Speisekarten sind meist in slowakischer Sprache verfasst. Gesprochen wird auch meist Slowakisch und teilweise auch Ungarisch. Jüngere Menschen sprechen oft Englisch und vereinzelt auch Deutsch. Die Fußgängerzone in der Altstadt, mit dem Elisabethdom sowie den Brunnenspielen, sind nicht nur bei schönem Wetter einen Spaziergang wert. Es gibt viele kleine Gassen mit interessanten Geschäften und Lokalen. Am Dominikanerplatz findet vormittags ein Markt statt. Im historischen Stadtviertel befinden sich interessante Handwerksläden, Kunstgalerien oder Antiquitätenladen. Am Wochenende finden überall in der Stadt mehrere Märkte statt.

Die Kultur der Stadt ist etwas eigenartig. Musikalische, religiöse und kulinarische Vorstellungen sind durch eine große Anzahl von verschiedenen Bräuchen gekennzeichnet. Während der Feiertage finden meist bunte Musikvorstellungen statt.

Kosice verfügt über ein gut ausgebautes Verkehrsnetz mit Straßenbahnen und Bussen. Die vom Bahnhof verkehrenden Linien führen meist in Richtung Innenstadt. Die Betriebszeiten sind täglich von 05:00 Uhr bis etwa Mitternacht.